Bild: katholisch.de

Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt

Hintergrundbericht zum missverstandenen Thema ‚Kirchenamt für Frauen‘

papst-franziskus-und-kardinal-gerhard-ludwig-mueller
Papst Franziskus und Kardinal Gerhard Ludwig Müller, Präfekt der Glaubenskongregation

Sollte die katholische Kirche ein neues Amt einrichten für Frauen – etwa das der Gemeindehelferin? Oder sollten Frauen sogar Diakon werden können, ohne sakramentale Weihe oder mit einer Weihe? Die Debatte ist nach einer Äußerung von Erzbischof Robert Zollitsch von Freiburg aufgekommen. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz hatte an diesem Wochenende [Anm. d. R.: 27./28. April 2013] Schlussfolgerungen aus der Diözesanversammlung seines Erzbistums gezogen. Und dabei erklärte er, er werde für ein spezifisches Diakonenamt für Frauen eintreten. Das dreistufige Weiheamt in der Kirche steht nur Männern offen: Diakon, Priester, Bischof. Zollitsch hat klargemacht, dass es ihm nicht um die Öffnung des bestehenden Weihe-Diakonats für Frauen geht, sondern um ein Amt anderer Art.

Dabei kann er sich auf den deutschen Kurienkardinal Walter Kasper berufen, der Ende Februar das Amt einer nicht-geweihten Gemeinde-Diakonin ins Gespräch gebracht hat. In der Sendung „Kreuzfeuer“ von Stefan Kempis hören Sie die Pro- und Contra-Argumente zum Thema „Frauendiakonat“ und eine Einordnung der vatikanischen Glaubenskongregation. Wir lassen uns unter anderem von einem Mitarbeiter der vatikanischen Glaubenskongregation erklären, was ein Diakon überhaupt ist und darf. Das Interview mit Professorin Margareta Gruber stammt vom Kölner Domradio. Mit diesem Beitrag werden und sollen wieder einige Missverständnisse klargestellt (werden).

Was ist überhaupt ein Diakon?

Diese Frage beantwortet Monsignore John Kennedy, Beispiele von Diakonen sind der hl. Stephanus, der hl. Laurentius und der hl. Philippus. Die deutsche Franziskanerin Margareta Gruber, Professorin für Neues Testament. Der Gehorsam gegenüber der Kirche sei ein Glaubensakt, betont sie am Schluss des Gesprächs! Hören Sie die Audio MP3-Datei ab 6′ 40″ (Link siehe unten).

Weitere Hinweise und Quellen