Bild: Dagmar C. Venetz-Erath

Willkommen

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen beim iFIT Test Kirchenportal (Archiv), welches Ende 2017 sistiert wurde. Diese Website wurde deshalb nur als Archiv Stand Ende 2017 wieder zur Verfügung gestellt. Es kann sein, dass dieser oder jener Blog-Artikel repariert werden muss, jedoch redaktionell sollten keine Änderungen mehr erfolgen. Die neue Website für kirchliche Belange wurde auf der Website iFIT Liechtenstein neu lanciert.

Der Webmaster
© Copyright 2003-2019 by iFIT.

Motivation für diesen Blog sowie rechtliche und andere Hinweise

Ende 2014 habe ich mich entschlossen, wieder online aktiv zu werden und echtes Multimedia zu betreiben, wie ich das 1994/95 mit dem Online Service ADAM schon initiiert habe: also Dokumente mit Foto, Audio und Video innerhalb von Blog-Artikeln und anderen Webseiten zu publizieren und mit Hilfe von Kategorien und Tags (Schlagworten) zu strukturieren. Aber wichtig war mir stets, dass in in allen Dokumenten die römisch-katholische Lehre sichtbar und erkennbar sein sollte. Ermutigt zum Neuanfang wurde ich durch die Artikel Portale der Wahrheit und des Glaubens und Habt keine Angst, Bürger der digitalen Umwelt zu werden vom em. Papst Benedikt XVI., der Papstbotschaft zum Gedenktag des hl. Franz von Sales vom 24. Januar 2014. Darin hat mich der folgende Abschnitt beeindruckt:

Wie kann also die Kommunikation im Dienst einer authentischen Kultur der Begegnung stehen? Und was bedeutet es für uns Jünger des Herrn, einem Menschen im Sinne des Evangeliums zu begegnen? Wie ist es trotz aller unserer Grenzen und Sünden möglich, dass wir wirklich einander nahe sind? Diese Fragen lassen sich zusammenfassen in jener, die eines Tages ein Schriftgelehrter, also ein Kommunikator, an Jesus richtete: „Und wer ist mein Nächster?“ (vgl. Lk 10, 29). Diese Frage hilft uns, Kommunikation im Sinne von „Nächster sein“ zu verstehen. Wir könnten das so übersetzen: Wie zeigt sich „Nächster sein“ im Gebrauch der Kommunikationsmittel und in der neuen Umwelt, die von den digitalen Technologien geschaffen wird? Ich finde eine Antwort im Gleichnis vom barmherzigen Samariter, das auch ein Gleichnis für den Kommunikator ist. Wer nämlich kommuniziert, eine Verbindung aufnimmt, macht sich zum Nächsten. Und der barmherzige Samariter macht sich nicht nur zum Nächsten, sondern er sorgt sich um jenen Menschen, den er halb tot am Straßenrand sieht. Jesus kehrt die Perspektive um: Es geht nicht darum, den anderen als meinesgleichen anzuerkennen, sondern um meine Fähigkeit, mich dem anderen gleich zu machen. Kommunizieren bedeutet also, sich bewusst machen, dass wir Mitmenschen sind, Kinder Gottes. Ich definiere diese Macht der Kommunikation gerne als „Nächster sein“.

Als Blogger möchte ich mich ausserdem an den Ehrenkodex für Journalisten und die Drei Siebe von Sokrates halten.

Wie finden Sie sich zurecht in (m)einem Blog?

Die Website IFIT Blog hat – wie der Name sagt – eine Blog-Struktur! Was ist ein Blog? An den Anfangspunkt kommen Sie immer, wenn Sie auf dem Display oben links auf den Schriftzug IFIT Blog Home klicken. Das ist die Home-Taste.

Das Layout ist hier 3spaltig. Links orientieren Sie sich im grossen Stil, wo Sie hinmöchten. In der Mitte befinden sich die Blog-Artikel, wo eine bestimmte Anzahl – je nachdem ob Sie den (Smartphone-)Bildschirm quer- oder hochhalten – Blog-Artikel aufgelistet werden. Wählen Sie zum Beispiel links in der Dropdownbox „KATEGORIEN“ eine Kategorie. Klappen Sie dazu die Dropdownbox mit Klick auf den Pfeil, der nach unten zeigt. Oder links unten befindet sich auch das Archiv („ARCHIVE“), wo Sie gezielt einen Monat anklicken können.  Durch diese Einschränkungen lassen sich beispielsweise die Auswahlkriterien anpassen. Oben unter dem Header-Bild befinden sich Menüpunkte. wie AKTUELLES, KALENDER,  LINKOTHEOK oder das IMPRESSUM. Die LINKOTHEK wird regelmässig überarbeitet und nach verschiedenen Kategorien gruppiert. Beispiele sind die Kategorien wie Unterscheidung der Geister, Theologie des Leibes, Exerzitien, Kirche in Not und viele andere nützliche Links. Zugegeben, die LINKOTHEK ist etwas versteckt im Hintergrund, aber es lohnt sich, da immer wieder mal reinzuschauen. Wenn Sie Feedback geben oder uns kontaktieren wollen,  rufen Sie bitte den Kontakbereich des IMPRESSUMs auf. Vielen Dank!

Wie? Ein Blog ohne Werbung, ohne Einkommen?

Ja, zur Zeit komme ich aus ohne Werbung. Mein Blog ist nicht nur ohne Werbung, sondern auch ohne Einkommen. Das System basiert eigentlich auf zwei Teilen:

  1. auf einer Sammlung von eigenen Dokumenten, die in Form von traditionellen Texten und Bildern bestehen (Blog-Artikel), kombiniert mit verlinkten Audio- und/oder Videodokumenten.
  2. auf einer Sammlung von Dokumenten (Internet-Links), die nach Kategorien geordnet, in der LINKOTHEK abgebildet werden.

Unerlaubtes Eindringen in Computersysteme

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass das unerlaubte Eindringen in Computersysteme oder entsprechende Versuche strafbar sind. Siehe Linkothek: Computer Fraud and Abuse Act (CFAA). Wenn also Black Hats (kriminelle Hacker) meinen Mail Server oder andere Webanwendungen illegal zu Nutze machen, muss dies gemeldet werden. Stillschweigen nützt hier niemandem etwas. Hier ein wichtiger Link in diesem Zusammenhang: Eidgenössischer Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragter (EDÖB). Andere  Links mit weiterführenden Informationen finden Sie in der LINKOTHEK unter Kategorie „Sicherheit“.

Warnung

Aufgrund heutiger Möglichkeiten, Webseiten und Blogs zu manipulieren, wird ausdrücklich davor gewarnt, dass Inhalte, Links, Bilder und Texte in ihrer ursprünglichen Bedeutung und Intention geändert werden können. Das mag enttäuschend sein, ist aber leider so! Darum sei der Anwender immer besonders vorsichtig und prüfe stets die Plausibilität der besuchten Seiten! Der Gesetzgeber kümmert sich leider auch zu wenig um die Authentifizierung von Websites und den Schutz vor Hackerangriffen. Aber wie wird die Plausibilität von Webeiten inhaltlich am besten geprüft? (Was ist der Unterschied zwischen Website und Webseite?) In der Regel sind meine Blog-Artikel mit weiteren Hinweisen und Quellen versehen: Meine Blog-Artikel – weitere Hinweise und Quellen inbegriffen – sollten mit der römisch-katholischen Lehre NICHT im Widerspruch stehen! Ein Versehen oder ein Irrtum kann aber nicht ausgeschossen werden, obwohl ich mich an den Ehrenkodex für Journalisten halte. Entsprechende Meldungen und Hinweise können aber über den Kontakblock (sicherheitshalber mit Google reCAPTCHA) im IMPRESSUM an den Webmaster gerichtet werden. Danke

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Ein weitere Website von iFIT