Schlagwort-Archive: Konrad Zuse

Anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten «10 Jahre Abteilung für Informatik, ETH Zürich» wurde Prof. Konrad Zuse, Erbauer des ersten Computers, zu einem Vortrag eingeladen mit dem Thema: «Computerarchitektur aus damaliger und heutiger Sicht». Ein paar Tage zuvor wurde er bereits zum sechsten Mal, diesmal zum Ehrendoktor der ETH Zürich ernannt. Im folgenden Interview konnte ich nur sporadisch und dennoch mit Freude die Vielfalt seines Wissens erfragen. In seiner Autobiographie «Der Computer – Mein Lebenswerk» erzählt Professor Zuse selbst, wie er den Computer erfunden hat und zu welchen Ehrungen er dabei gekommen ist. Er verbrachte seinen Lebensabend unter anderem mit der Malerei.

Informatik-Pioniere der 90er Jahre in Wort, Bild und Ton

Gespräche und Interviews mit Computer-Pionieren der frühen 1990er Jahre

Authentische Zeugnisse von Computerpionieren der 90er Jahre

In den frühen 90er Jahren des 20. Jahrhunderts führte OUTPUT, die damals älteste und führende EDV-Zeitschift im deutschsprachigen Raum, eine Reihe von Interviews mit Computer-Pionieren. Aus dem OUTPUT entwickelte sich 1993 das TELEMATIK Spektrum, wo die erste weltberühmte Persönlichkeit Niklaus Wirth für ein Interview gewonnen wurde. Leider ist das Originallayout dieses Interviews zur Zeit verlustig. Dieser Blog-Artikel sollen ein paar signifikante Interviews (sortiert nach Erscheinungsdatum) mit Ed Yourdon, Carl August Zehnder, Anthony I. Wasserman, Konrad Zuse, Frederik P. Brooks, Nadia Magnenat Thalmann und Niklaus Wirth zusammenfassen. Zu den Interviews … Informatik-Pioniere der 90er Jahre in Wort, Bild und Ton weiterlesen

Ist wieder eine Wissenschaft zum Spielball der Mächte und Gewalten geworden?

Hat die Ingenieurwissenschaft Informatik auf breiter Front versagt?

ethz.chAls ich mich im Jahr 1977 entschieden hatte, das Studium der Biochemie an der Universität Fribourg aufzugeben und Informatik (Computer Science) zu studieren, war ich voll Enthusiasmus, nicht zuletzt inspiriert von der damaligen Flut von Science Fiction Romanen. Doch als ich dafür eine Ausbildungsstätte suchte, wurde ich etwas überrascht, dass es noch keine einzige Schweizer Universität oder Technische Hochschule gab, die ein solches Studium anbot. In der Schweiz gab es jedoch an einer HTL ein Sonderstudium oder ein Fachstudium für Informatik, am Neu-Technikum Buchs SG, welches eine seltsame Trägerschaft hatte, nämlich das deutsche Bundesland Baden-Württemberg, das österreichische Bundesland Vorarlberg, das Fürstentum Liechtenstein und die Schweizer Kantone St. Gallen und Graubünden. Erstaunlich war auch, dass das damalige Schweizer Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit (BIGA) für den Titel „Bachelor of Computer Science“ noch die (eidgenössische) Matura voraussetzte. Ist wieder eine Wissenschaft zum Spielball der Mächte und Gewalten geworden? weiterlesen